home icon Unser Verkaufsteam ist aktuell nicht verfügbar. Unser Büro öffnet wieder am Montag.

Stichwort: Klimaschutzprojekte

Klimaneutrales Drucken: Beispiel: Waldschutz. Pará, Brasilien

Auch wenn die aktuelle Bundesregierung die Zuschüsse für div. Waldprojekte in Brasilien eingefroren hatte, und auf dem Rücken des Klimaschutzes nun Politik betrieben wird, halten wir es weiterhin für verantwortungsvoll alles zu tun, damit der Schutz des Klimas vorangetrieben wird!

Açaí, Superfood vom Amazonas Es ist ein besonderes und ganz eigenes Ökosystem, die „Várzea“ in Pará an der Amazonasmündung. Die Insel Marajó ist durchzogen von Wasserwegen, seit Jahrhunderten wird die Landschaft von Kleinbauern geprägt. Der Amazonas begünstigt als Transportader Ackerbau und Viehzucht – was wiederum immer mehr entwaldete Flächen mit sich bringt. Auf 90.000 Hektar schützt das Projekt Ecomapuá den Wald und verbietet kommerzielle Abholzung. Für die 94 ansässigen Familien schafft es alternative Einkommensquellen, zum Beispiel durch den Handel mit der Açaí-Frucht. Diese ist nicht nur in Brasilien beliebt, sondern auch in Industrieländern als Superfood immer gefragter. Weil das Projekt so die Entwicklung in einer der ärmsten Regionen im Nordosten Brasiliens fördert, ist es neben dem Verified Carbon Standard auch mit dem Social Carbon Standard zertifiziert. Wie funktioniert Klimaschutz mit Waldschutz? Wälder speichern CO2, tropische Wälder sogar besonders viel. Für anerkannte Klimaschutzprojekte gibt es drei Methoden, Wälder als CO2-Speicher zu schaffen oder zu erhalten: 1. Aufforstung und Wiederaufforstung; 2. Nachhaltige Waldbewirtschaftung: Es wird nur so viel Holz geerntet, wie auch wieder nachwachsen kann; und 3. einen finanziellen Anreiz zum Schutz der Wälder schaffen (sog. REDD+).

Weiteren interessanten Eintrag, bitte lesen Sie weiter: